Pro und Contra
Werbung








Covid-19 – das Corona Virus hat die Welt im Griff. Hundertausende Menschen sind infiziert, viele Tausend sind bereits daran verstorben. Auch die Wirtschaft ist enorm von der Pandemie betroffen.

Ein Ende ist noch lange nicht abzusehen. Es ist daher auch nur konsequent, dass Maßnahmen zur Eindämmung diskutiert und beschlossen wurden. Neben räumlichen Beschränkungen, Abstandseinhaltung, Ausgangssperre ist auch die Mundschutzpflicht in Dauerthema. Hilft ein Mundschutz wirklich? Braucht Deutschland eine Mundschutzpflicht wirklich? Es spricht einiges dafür – aber auch vieles dagegen.

Was bringt ein Mundschutz?

Für Ärzte und Krankenpfleger*innen, die im beruflichen Alltag täglich mit Infizierten und anderen Schwerstkranken ist ein professioneller, sogenannter FFP-Mundschutz sicherlich Pflicht. Nur eine derartige Absicherung schützt die Träger und Kranken wirklich. Zudem kann dieser Mundschutz nach einer sachgerechten Reinigung (30 Minuten heiß bedampfen).
Personen, die zum Arzt sowie Einkauf gehen oder sonstige erforderliche Gänge erledigen, sind gegen das Virus auch dann nicht geschützt, wenn sie mit einem konventionellen Mundschutz (Maske) ausgerüstet sind. Einzig die Übertragung bei einem bereits vorhandenen Effekt lässt sich damit ein wenig verlangsamen. Sobald die Maske kondensiert oder eine längere Zeit getragen wurde, entfällt die leicht schützende Wirkung vollständig. Eine Wiederverwendung ist nicht mehr möglich. Trotz aller Defizite verleihen derartige Ausführungen den Trägern und deren Umfeld eine gewisse Pseudo-Sicherheit – man fühlt sich halt geschützt.

Ein Mundschutz für alle – pro und kontra

Sollten nun doch eher alle Menschen in Deutschland tragen – oder ist das eher weniger sinnvoll. Es gibt gute Argumente dafür und auch dagegen.

Pro

  • Tröpfchenübetragung auf andere Personen wird verlangsamt und reduziert
  • Verleiht ein Sicherheitsgefühl
  • Grundsätzlich kostengünstig

 

Kontra

  • Kein Schutz vor eigener Infizierung
  • Nicht wiederverwendbar
  • Wirkung entfällt nach einiger Zeit vollständig
  • Aktuell nur geringe, stark überteuerte Anzahl erhältlich

Fazit:
Prinzipiell spricht sicherlich nichts gegen das Tragen eines Mundschutzes. Allein die Sinnhaftigkeit zur Verpflichtung ist doch sehr fragwürdig, da ein umfassender Schutz nicht gewährt ist. Wer sich dennoch mit einem Mundschutz ausstatten möchte und sich sicherer fühlt, begeht absolut keinen Fehler. Aber einer Wunderwirkung sollte man nicht erwarten.

Ähnliche Pro und Contra Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg