Pro und Contra Silber kaufen

Silber gilt als einer der Gewinner der Corona Pandemie. Vor allem im Jahr 2020 performte das beliebte Edelmetall und punktete mit einem Kursanstieg von mehr als 20 Prozent. Ähnlich wie sein Pendant Gold schwächelte Silber im folgenden Jahr – trotz anhaltend hoher und steigender Inflation, Null-Zins Politik und rekordverdächtiger Verschuldung nahezu aller Staaten fiel der Kurs von knapp 25.- Euro auf etwa 20.- Euro. Silber ist aber auch der Gewinner der Energiewende und in vielen Industriezweigen läuft ohne das Edelmetall wenig bis gar nichts. Dennoch ist der Silberpreis volatil und unterliegt diversen externen Einflüssen, die sich nicht unbedingt vorhersagen lassen. Lohnt es sich also, Silber zu kaufen?

Was spricht für den Kauf von Silber?

Experten sehen im Kauf von Silber eine durchaus gute Anlageform und bescheinigen dem Edelmetall in ihrer Silberpreis Prognose eine durchaus positive Kursentwicklung. Silber ist trotz der aktuellen Krise und einer Inflation auf Rekordhoch vergleichbar stabil und weniger anfällig für Spekulationen. Auch der anhaltende Preisverfall digitaler Währungen wie Bitcoin könnte dem Silberpreis langfristig zu Gute kommen. Auch die Chance, dass Silber sogar Gold überflügeln könnte, wird von vielen Finanzexperten als realistisch angesehen. Ein sicherlich besonders starkes Argument für einen stabilen und potenziell steigenden Kurs liefert die Industrie. So ist beispielsweise Silber im Autobau aufgrund seiner exzellenten elektrischen Fähigkeiten insbesondere bei batteriebetriebenen Fahrzeugen nur schwer oder gar nicht zu ersetzen. Die besondere Leitfähigkeit von Silber macht das Edelmetall zudem auch für die Solarindustrie unverzichtbar. Für Anleger besteht die Option, Silber physisch als Münze oder Barren zu kaufen. Doch auch ein Investment in Futures oder ETF`s ist möglich, wobei Fachleute jedoch zum Kauf von physischen Lieferungen raten. Wer also das Edelmetall in dieser Form besitzt, ist auf der sicheren Seite und kann das Metall auch in größeren Mengen in einem Tresor lagern.

Pro: Silber kaufen

  • Auch bei hoher Inflation preisstabil und eine sichere Anlage
  • Hohes Niveau des Silberpreises auch in Krisenzeiten und politischen Unruhen
  • Zugriff zu jeder Zeit möglich (bei physischem Silber)
  • Anleger benötigen deutlich weniger Kapital, um einen Silberbestand aufzubauen
  • Steigende Verwendung in Zukunftstechnologien bedeuten Wertanstieg – Investitionspotenzial
  • Veräußerungsgewinne von Münzen und Barren nach der Haltefrist von 12 Monaten steuerfrei

Was spricht gegen den Kauf von Silber?

Neben den umfangreichen Vorteilen, gibt es auch einige weniger positive Aspekte. Einerseits gilt der Silberpreis als unbeständig, da die Nachfrage meist abhängig von der Konjunkturentwicklung ist. Darüber hinaus ist beim Kauf von Barren und Münzen Mehrwertsteuer zu entrichten und bei größeren Mengen mit höheren Lagerkosten zu rechnen.

Contra: Silber kaufen

  • Mehrwertsteuer bei Barren und Münzen
  • Höhere Lagerkosten möglich
  • Abhängigkeit von der Konjunkturentwicklung birgt volatile Risiken

Fazit

Silber gilt auch in Krisenzeiten und bei hoher Inflation als sichere Anlageform. Trotz zwischenzeitlicher Verluste erholte sich das Edelmetall schnell und bewegt sich auf einem hohen Niveau. Vor allem die steigende industrielle Nachfrage beschert dem Metall auch langfristig eine günstige Prognose. Betrachtet man die langjährige Entwicklung des Silberpreises, so wird deutlich, dass die wenigen negativen Aspekte keinen sonderlich großen Einfluss nehmen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.